Aktuelles/ Termine

Essbare Wildpflanzen – Kräuterwanderungen in Leipzig 2019

Wildkräuterwanderung im Leipziger Auenwald
Wildkräuterwanderung im Leipziger Auenwald

Mit Rainer Kühn lernen wir essbare Wildpflanzen des Leipziger Auenwaldes kennen und wie sie gesammelt und zu Köstlichkeiten verarbeitet werden können. Die Inhalte der Führungen unterscheiden sich jahreszeitlich!

Witterungsgemäße Kleidung und festes Schuhwerk sind erforderlich!

Kosten: 15 €/ 30 % der Kosten sind in der Regionalwährung Lindentaler zahlbar.

 

Anmeldung per E-Mail und Vorauszahlung erforderlich: bluetenreich@gmx.net

Bitte geben Sie bei der Überweisung Ihren Namen und den gewünschten Termin an! Kontoinformationen:

Inhaber: Gemeinsam

Bank: Fidor Bank

IBAN: DE72700222000020011696

BIC: FDDODEMMXXX

Rückfragen: 0151-23268131

 

Neue Termine finden Sie ab März 2019 hier:

 

 

https://doodle.com/poll/grvcwn45anudcmmt

 

Es können sich aufgrund von Wetter und Nachfrage Änderungen ergeben, bitte vor dem Termin in den Kommentaren nachlesen!

 

Bitte geben Sie einen Link an Familie, Freunde und Bekannte weiter, recht vielen Dank!

 

 Neu !!!

Buchen Sie Ihren eigenen Termin für eine Führung oder einen Workshop mit Kräuterpicknick

zum Thema: "Essbare Wildpflanzen"
 

Wer wünscht sich einen eigenen Termin für eine Kräuterwanderung oder einen Kräuterworkshop? Es sind Gruppenbuchungen, Kindergruppen, Teams möglich! In den warmen Monaten biete ich auch Landpartys im Lossatal bei Leipzig mit Picknick und Führungen zum Thema "Essbare Wildpflanzen" im Kräuterwaldgarten oder auf der "Essbaren Wiese" an, z.B. zu Geburtstagen u.a. Feierlichkeiten.

Termin-Wünsche oder Gruppenbuchungen bitte an: bluetenreich@gmx.net

Rückfragen: 0151-23268131

 

weitere Links:

Was ist der Lindentaler?

 

Offene Gartenpforte Muldental am 16. Juni 2018                      auf der "Essbaren Wiese" in Lossatal

Die ca 8000 m² große Fläche wird derzeit zu einer "essbaren Wiese" umgestaltet. Die Wiese wird nur mit Sensen als Schmetterlingswiese gepflegt und kultiviert.
Einheimische Gehölzarten wurden als Futterpflanzen auch für Menschen angepflanzt. Das Areal ist sehr naturnah und "wild", ebenso der angrenzende naturnahe Garten, der als Permakulturgarten aufgebaut wurde, indem alles nutzbar und nützlich ist. Eine Spezialität des Inhabers ist sein Wissen über essbare Wildkräuter, das er gern auch in Form von Wildkräuterwanderungen im Lossatal und im Leipziger Auenwald vermittelt.

 

Ort: Lossatal

Sensen lernen

 

 

 

 

Vom 1.-3. Juni 2018 findet wieder ein Sensenkurs statt.

 

 

Anmeldung per E-Mail erforderlich: bluetenreich@gmx.net
Rückfragen: 0151-23268131

Kosten: Kein Teilnehmerbeitrag! Spenden für den "Sensenmann" sind willkommen.

Essen: Für Mittagessen und Getränke wie Tee und Kaffee ist gesorgt! Für die weiteren Mahlzeiten bringt jeder etwas mit!

 

Es ist bald wieder soweit, dass unsere Schmetterlingswiese hoch genug gewachsen ist, so dass wir sie mähen wollen. Wir haben Thomas eingeladen, der mit Euch und uns einen Sensenkurs durchführen möchte. Er bringt einiges an Werkzeug mit. Gern könnt Ihr auch Eure eigene Sense mitbringen.

Beginn ist Samstag 02. Juni früh 8 Uhr, wenn das Gras noch feucht ist. Vergesst nicht den Sonnenhut und entsprechendes Schuhwerk.
Weil es so früh losgeht (wer will darf sogar schon zeitiger anfangen), möchten wir den Sensenkurs mit Übernachtungen anbieten, nämlich von Freitag den 01. bis zum Sonntag 03. Juni 2018 als möglichen Ausklang. Es wäre gut, wenn Ihr Euch entsprechend Zelt, Isomatte, Schlafsack etc. mitbringen könnt. Einige wenige Schlafplätze gibt es im Haus.

Kopfweidenpflege

 

 

 

Die Kopfweidenpflege 2018 ist geschafft!

Das Schnittgut wird zu Benjeshecken, Pfosten und Feuerholz verarbeitet.

Wildnisschule "Wilder Osten"

Angebote: Naturerlebniscamps (Wild)kräuterküche, Thematische Wanderungen, essbare Wildpflanzen, Umweltbildung, Wildnispädagogik, Prozessbegleitung in der Natur, Freizeitaktivitäten, Nutzung von Ätherischen Ölen, Tee, Kräuterpflanzen, Selbstversorgung (in der Natur).

Neu !!!

Es gibt die Möglichkeit auf der "Essbaren Wiese" zu campen!

Solidarische Kooperative "Schwarze Johanna"

Zur Ergänzung regionaler solidarischer Projekte wie der Gemüsekooperative „Rote Beete“ in Sehlis und zum Stadtgärtner Marian in Mölkau und hoffentlich noch vielen anderen gemeinschaftlichen Ideen möchte die Kooperative Schwarze Johanna gemeinsam oder an verschiedenen Orten angebautes oder gesammeltes (Wild-)Obst, (Wild-)Gemüse, (Wild-)Kräuter miteinander verarbeiten, einwecken, kochen, essen, feiern.
Dabei können wir alte und neue Techniken von Selbstversorgung, Be- und Verarbeitung miteinander lernen und nutzen.
Darüber hinaus vorstellbar ist längerfristig das Freikaufen von Grund und Boden, um darauf Formen einer Gemeinwohlwirtschaft (ohne Geld?) zu erproben und zu entwickeln (Allmende/ Landsyndikat).
Es geht dabei um Gemeinschaftlichkeit, Solidarität, gegenseitige Unterstützung und Austausch, Spaß und Bruttosozialglück!

 

Wie geht es weiter 2018?

Wir wollen wieder gemeinsam Früchte ernten und verarbeiten. Später möchten wir Technik, wie Obstpresse oder Trockengeräte selbst bauen und gemeinsam nutzen.

 

Im Sommer und Herbst gibt es jedes Jahr viel Obst und Gemüse zu ernten. Johannisbeeren, Stachelbeeren, Felsenbirnen, Pflaumen, Pfirsische, Weintrauben, Zucchini, Mangold, Tomaten, Paprika, viele Kräuter usw. Überschüsse haben wir verarbeitet zu Marmelade, Chutneys, eingekochten Gemüsebeilagen, Holundersuppe, Saft, Liköre usw.

 

Wir hätten noch viel mehr schaffen können, wenn mehr Menschen mitgemacht hätten!

 

Vielleicht finden sich noch Interessierte zum gemeinschaftlichen und kooperativen Arbeiten, Essen und Feiern!

 

Bei Interesse meldet Euch!

bluetenreich@gmx.net

Gemeinsam Wandeln - Transition Town Leipzig

 

 

 

 

 

 

Website von Gemeinsam Wandeln - Transition Town Leipzig!

 

www.transitiontown-leipzig.de

Video zu Transition Town - Leipzig im Wandel

Landleben
Landleben
Diese Button können Sie in Ihre Linkleiste integrieren
Diese Button können Sie in Ihre Linkleiste integrieren